Interview- Wer steckt hinter dem ganzen Rooomer-Team? Teil III- Isi

Wir haben ein paar Fragen an die Isi gestellt, die Sie für Euch beantworten wird. 

 

Was ist deine Aufgabe bei Rooomer?!

Meine ehrliche Meinung zu jeglichen Vorhaben abgeben, alles auf Rechtschreibfehler überprüfen – das mach ich nämlich ganz gerne :-) und helfen, wenn ich gebraucht werde.

 

Wenn Du eine berühmte Persönlichkeit – egal ob lebendig oder tot – treffen dürftest: Wer wäre es und warum?

Puuh.. da ich da bestimmt sehr nervös wäre, muss das Ganze in der deutschen Sprache stattfinden. Ich glaube ich würde mich für Joko und Klaas entscheiden – Matthias Schweighöfer dürfte auch gerne dabei sein :-D.. Ich glaub mit denen kann man ganz schön viel Spaß haben und das wär ganz witzig. Ich finde es mega, dass sie sich selbst nicht so ernst nehmen und alles mitmachen – egal wie verrückt es ist.

 

Für welche drei Dinge in Deinem Leben bist Du am dankbarsten?

Ich bin dankbar für mein komplettes Umfeld (seien es Familie, Freunde, Kollegen etc.), für meine Gesundheit und dass ich jeden Abend in Frieden ins Bett gehen kann und am Morgen wieder in Frieden aufwachen darf. 

 

Wenn Du eine Sache auf der Welt verändern dürftest: Was wäre das?

Negative und böse Menschen – ich glaub, dann gäb´s weniger Probleme.

 

Welche war die beste Entscheidung in Deiner beruflichen Laufbahn?

Meine beste Entscheidung war den Fachwirt für Büro- und Projektorganisation zu machen. Die drei Monate in München haben mir sehr gut getan – das würde ich genau wieder so machen.

 

Wenn Du ein Lebensmittel wärest: Welches wäre es?

*geh gedanklich den Supermarkt durch und mir fällt nichts ein* lt. meiner Kollegin Ramona bin ich eine Aubergine oder Zuchini (:-D) und lt. meinem Kollegen Klaus Schokolade. 

 

Wie oft schaust Du täglich auf Dein Handy?

Leider zu oft. Da gibt´s ja beim iPhone sogar Statistiken. Die bleiben aber unveröffentlicht ;-). Hab aber ab und an den Drang es zu ändern. Das verfliegt allerdings dann wieder….

 

Welchen Beruf haben sich Deine Eltern für Dich vorgestellt?

Meine Eltern haben mir eigentlich immer die freie Wahl gelassen. Wichtig war ihnen glaub ich nur, dass ich eine Ausbildung mache, um einen Einblick in die Arbeitswelt zu bekommen. Das hab ich dann auch so gemacht mit meiner Ausbildung zur Bürokauffrau. 

 

Was wird Dein nächstes Projekt?

Das Wohnzimmer meiner Eltern umgestalten – da freuen sie sich :-D. Mir schwebt ein Waldgrün für eine Wand vor und eine selbstgebaute Leseecke. Gepaart mit „alten“ Möbeln soll das einen modernen, gemütlichen Landhausstil ergeben. 

 

Welches war das schönste Kompliment, das Dir jemand einmal gemacht hat?

Dass ich ein Sonnenschein bin :-).

 

Auf was könntest Du in Deinem Leben nicht verzichten?

Auf ganz vieles.. Vorallem natürlich an erster Stelle wieder auf mein Umfeld wie oben schon beschrieben. Und sonst auf meine Kosmetikartikel, auf duschen, auf mein Handy, auf leckeres Essen, auf reisen und auf gefühlt noch 100 Dinge..

 

Was war früher Dein liebstes Schulfach?

Englisch mochte ich von allen am liebsten.

 

Wenn Du Dir ein Land aussuchen könntest: In welchem würdest Du gerne leben?

Um da eine Entscheidung treffen zu können, müsste ich einmal um die Welt und dann könnte ich da etwas konkreter werden. Wahrscheinlich wär´s ein Land mit Meer, mehr Sonne und Menschen, die ein bisschen gelassener sind, wie so manch Deutscher :-). Aber im Grunde gefällt´s mir daheim ganz gut.

 

Wofür würdest Du mitten in der Nacht aufstehen?

Wenn jemand meine Hilfe benötigt und für an Schweinsbraten mit Semmelknödel von der Mama 

 

Welche Entscheidung in Deinem Leben würdest Du im Nachhinein rückgängig machen wollen?

Keine, weil ich der Meinung bin, dass alles im Leben seinen Sinn hat. Außerdem ist das mit dem rückgängig machen immer eine verzwickte Sache, die nicht recht funktioniert, deswegen mach ich mir darüber lieber keine Gedanken :-) 

 

Was macht Dir an Deinem Job am meisten Spaß?

Die Vielseitigkeit. Kein Tag ist wie der andere und ich kann kreativ sein, hab aber auch übliche Bürotätigkeiten, die mir sehr viel Spaß bereiten. 

 

Warum machst du heute den Job, den Du heute machst?

Weil es mir Spaß macht und weil ich (fast – manchmal bin ich leider zu müde – vorallem Montag´s) jeden Tag gerne aufstehe und mich auf den Tag freue.

 

Wenn Du drei Wünsche frei hättest: Welche wären es?

Frieden auf der ganzen Welt

Essen für die ganze Welt

Weltreise für mich… da kann ich dann quasi überall hin, weil Frieden ist und Essen hab ich auch – perfekt :-)

 

Was würdest Du tun, wenn Du unendlich viel Geld hättest?

Hoffen, dass ich das alles noch schätze und dass ich am Boden bleibe. Ich würde anderen Menschen etwas Gutes tun, höchstwahrscheinlich viel shoppen und reisen.

 

Take it easy, Isi 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.