Was kannst Du aktiv für unsere Umwelt machen

Die komplette Woche ging es auf unseren Social Media Kanälen um das Thema ‚Umwelt‘, da es immer wichtiger ist und wird auf diese zu achten.

 

1. Wusstest du, dass unsere ‚Wallfinish matt‘ konservierungsmittelfrei, lösemittelfrei, emissionsminimiert und frei von Weichmachern ist? Das beste Raumklima für Dein Zuhause! Gleichzeitig werden Ressourcen effizient genutzt und das Klima geschützt. Bestimmt können sich einige unter diesen Fachwörten allerdings nichts vorstellen. Deswegen hier eine kurze Erklärung: 

 

Konservierungsmittel... sind antimikrobielle Biozide zur Tötung oder Wachstumshemmung von Mikroorganismen. Sie kommen zum Einsatz, wenn physikalische Methoden alleine nicht ausreichen.

 

Lösemittel... Heutzutage würde kein Mensch lösemittelhaltige Wandfarben akzeptieren, da sie zu extrem hohen Innenraumluftbelastungen führen. Der Einsatz von Wasser führt jedoch dazu, dass die Produkte anfällig für Schimmelpilze und Bakterien sind, die gesundheitlich bedenklich sein können. Die Verwendung von Lösungsmitteln ermöglicht, dass Farben leicht zu verarbeiten sind und schnell trocknen.

 

 2. Fertig mit dem streichen und was nun mit den Farbresten? 

  • Eingetrocknete Farbreste können im Hausmüll entsorgt werden
  • Andere Reste, wie Farbdose und -eimer können bei Wertstoffhöfen abgegeben werden

Noch umweltschonender ist es als Idee die leeren Rooomer Farbdosen als Vase oder Stiftehalter zu verwenden.  (s. Bilder)

 

3. Vom Thema ,entsorgen, zu ,upcycling, bei alten Möbel

Bestimmt haben ein paar von euch einen Schrank oder Ähnliches im Keller oder in der Wohnung/ Haus stehen und ihr wisst nicht was ihr damit noch anfangen sollt und eigentlich ist es nur ein Staubfänger. Wir haben den ultimativen Tipp für euch wie ihr aus euren alten Möbel einen tollen Hingucker machen könnt, ohne viel Geld dabei auszugeben. 

Mit unseren Dekorlacken kannst du jegliche Einrichtungsstücke damit anstreichen und bekommst ein tolles mattes Finish auf dein Werk.

Außerdem lassen sich diese Lacke leicht verarbeiten, stinken nicht und du kannst dein Werkzeug kinderleicht mit Wasser auswaschen.

Falls dir der Trend ˋShabby Look´ gefällt, hier eine kurze Beschreibung wie dieser funktioniert:

(Dieser Effekt ist ein toller Tipp, wenn deine Einrichtung nicht wie neu aussehen soll, sondern als würde es schon immer so ausgesehen haben.)

 

#1: Als Erstes entfernst du sämtliche Beschläge von deinem Möbelstück, um bei den folgenden Schleif- und Malerarbeiten auch wirklich jede Stelle zu erreichen. Anschließend solltest du das Holz gründlich reinigen.

Eine sorgfältige Vorgehensweise ist hier besonders wichtig, damit die Farbe später lange bestehen bleibt.

 

#2: Jetzt erhält dein selbstgemachtes Shabby-Chic-Möbelstück seinen ersten Schliff. Denn das Teil wird jetzt von oben bis unten angeschliffen, um Rückstände alter Lacke zu entfernen und damit die spätere Farbe haftet.

 

Große Flächen kann man am besten mit einer Schleifmaschine bearbeiten, feine Winkel und Ecken werden aber immer per Hand (z.B. mit 80er Schleifpapier) abgeschliffen.

 

Das geschliffene Möbelstück ist nun bereit zum Lackieren. Wer die Farbe seiner Wahl gefunden hat, trägt sie gleichmässig vollflächig - am Besten mit einer Schaumstoffrolle oder Pinsel auf.

 

#3: Die Wahl der Farbe hängt vom gewünschten Effekt ab. Möchtest du ein klassisch weißes Möbelstück, benutze am besten weiße Farbe mit einem ganz kleinen Schuss Ocker zum Grundieren und als Deckfarbe ein Reinweiß. Der leichte Ocker-Ton macht es noch authentischer. (z.B. unser Dekorlack ‚White Kick‘ / ‚Shell White‘)

In farbigen zarten Pastelltönen ist dies natürlich auch möglich. ( z.B. Dekorlack ‚Watermelon‘/ ‚Peach Bomb‘/ ‚Mint Candy‘)

Durch die Bearbeitung mit zwei Farben sieht es später so als, als sei das Möbelstück ursprünglich farbig gewesen, später weiß gestrichen worden und nun werden durch die Technik diese Übergänge sichtbar.

 

Die Farbe muss nun gründlich trocknen, ehe man wieder vorsichtig zu Schleifen beginnt. Diesmal geht es aber nicht darum die Farbe abzutragen, sondern nur um ein leichtes Anrauen der Oberfläche, damit die nächste Lackschicht besser hält. Ein feines Schleifpapier (z.B. 200er) reicht daher aus. 

Trage anschließend die zweite Farbschicht auf (nicht deckend, sondern nur patinieren) und lasse das Möbelstück gründlich trocknen.

 

Und schon ist das selbst gemachte Shabby-Chic Möbelstück fertig. Eine Versiegelung mit Klarlack braucht es nicht. Die Glanzschicht würde dem Vintage-Look seinen Charakter nehmen.

 

4. NATUR PUR- um etwas Natur in deine vier Wände zu bekommen, haben wir die perfekten Artikel im Sortiment für euch:

cQ2Knw2kSECLZZEccbCwOA_thumb_1a43

 Tapete ‚Jam it with you‘ - Raum ‚Sunshine Reggae‘

 ooGL7elbRwmz-aozTnfNPw_thumb_10f2

Tapete ‚Gipsy Power‘ - Raum ‚Bohemian Love‘ 

KGzJvek3RG2S1FXqKDMRsg_thumb_10bd

Wandfarbe ‚Boho Garden‘ - Raum ‚Bohemian Love‘ 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
'Jam it with you' Set
Inhalt 10 lfm (6,00 € / 1 lfm)
59,95 € / pro Rolle
'Gipsy Power' Set
Inhalt 2.8 m² (19,63 € / 1 m²)
54,95 €
Boho Garden
Inhalt 1 Liter
29,95 €